Additive Drives –
Unknown efficiency beyond the wire.

Das nächste Level für Elektromotoren.
Additive Drives stellt die nächste Stufe der Antriebsevolution vor: Hocheffiziente 3D-gedruckte Wicklungen für Elektromotoren.

„Wir erreichen eine elektrische Leitfähigkeit von 100% IACS“, erklärt Additive-Drives-Mitgründer Axel Helm im Hinblick auf den Industriestandard International Annealed Copper Standard

Mit dem 3D-Druck von Elektromotor-Komponenten starten wir in eine neue Ära der Effizienz in Elektromotoren. Im Fokus stehen Kupferwicklungen, Hauptbestandteil eines jeden Elektromotors.
Die vereinfachte Herstellung – direkt aus den CAD-Daten des Konstrukteurs – ermöglicht kürzere Entwicklungs- und Testzyklen.

Die Antriebsaufgaben der Zukunft – ob in Industrie oder Verkehr – stellen hohe Anforderungen an die einzelnen Komponenten. Durch die Herstellung von Kupferspulen mittels 3D-Druck werden höhere Leistungen und Wirkungsgrade erzielt. Der höhere Kupferanteil im Elektromotor senkt die Verluste und verbessert die thermische Ankopplung der Wicklung. 

Einzelspulen oder
Hairpin-Wicklung?

 

Das liegt ganz an Ihnen. Erfahren Sie hier mehr über unsere Applikationen und was Sie mit Additive Drives per 3D-Druck produzieren können.

Zu den Applikationen »

Erfahren Sie hier Details zu den ersten Additive Drives Use-Cases:

Einzelspulen-Use-Case Rennsport-Motor »

Hairpin-Use-Case
E-Traktionsmotor »

Einzelspulen-Use-Case
Pedelec-Motor »

Und wenn Sie das ähnlich spannend finden wie wir, dann sollten wir uns unterhalten.

Unterstützung aus Wissenschaft und Wirtschaft

Additive Drives freut sich über die Unterstützung von der TU Bergakademie Freiberg sowie weiteren Hochschulen und etablierten Wirtschaftsunternehmen.